Der lichte Wald

Mach es dir bequem … Deine Augen können sich schließen und die angenehme Ruhe spüren … Du spürst vielleicht schon, wie gut es sich anfühlt, einfach so da zu sein, in den Bildern …

 

An einer Weggablung im Wald: Der eine Weg führt in den Wald der Laubbäume, der Buchen und Eichen, der Linden, des Ahorns. Der andere Weg ist schmaler und führt in einen dichten Tannenwald. Die Kinder vom See gehen heute den lichten Weg …

Die großen, alten Bäume stehen weit auseinander … So ist der Wald licht, mit viel Sonne zwischen den Bäumen …

Lange Grashalme stehen am Wegrand … stehen zwischen den Bäumen … wiegen sich leicht im Wind …

Vögel singen … Ihre Töne machen den Wald weit … Vielleicht kannst du manche Vögel nahe hören … andere weiter weg … andere ganz fern …

Klopft da nicht irgendwo ein Specht? …

In der Ferne ruft ein Kuckuck …

Das Geräusch in den Wipfeln der Bäume: Ist das der Wind? … Ist da auch noch ein Summen von Bienen? …

Ob der Waldhonig von hier kommt? Du hast ihn vielleicht auch schon geschmeckt. Ob er eben aus diesem Wald kommt und von den Bienen, die oben in diesen Wipfeln summen? …

Ein Schmetterling flattert vorbei, verschwindet zwischen den Bäumen …

Auf einer Brücke geht es über den Bach. Das murmelnde Wasser … Flitzen da nicht Schatten von Fischen? …

Über dem Bach ist die Luft ein klein wenig frischer und kühler …

Und die Luft wird nun ein klein wenig wärmer, wenn du weitergehst auf dem Weg …

Der Rhythmus der Schritte ist wie eine Musik … Dein Atem ist wie eine Musik … Er strömt ein und aus, ganz von allein … Vielleicht spürst du, wie gut sich das anfühlt … Wie der Atem dir Ruhe und Kraft gibt …

Ein Eichhörnchen springt über den Weg, läuft einen Baum hoch … steht still … schaut zurück … schaut dich an … verschwindet schnell um den dicken Stamm … bleibt verschwunden …

Aber vielleicht hat es dein Gesicht verändert … Vielleicht hat es gemacht, dass du lächelst … Und das Lächeln kann bleiben – oder wieder vergehen … Aber das gute Gefühl, das will bei dir bleiben …

Das gute Gefühl … im lichten Wald der Buchen und Eichen … der Linden … des Ahorns …

Das gute Gefühl und die Ruhe … und die Kraft in der Ruhe … im lichten Wald der Buchen und Eichen … der Linden … des Ahorns …

 

Nun kommt die Traumreise langsam zum Ende … Du spürst wieder den Raum um dich und hörst seine Geräusche … Du spürst deinen Atem gehen … Du spürst seine Ruhe … Die Ruhe des lichten Walds ist weiter in dir … Deine Augen können sich wieder öffnen …

 

Vergeben Sie Sterne!

0 0

Bisher keine Bewertungen.

 

Diese Traumreise stammt aus dem Buch: Volker Friebel (2020): Mit Traumreisen entspannen: Das Haus am See.


Weitere Fantasiereisen oder Traumreisen des Autors enthalten die folgenden Bücher (ein Klick auf das jeweilige Titelbild führt zur näheren Infos und einem Blick ins Buch bei Amazon, die Bücher sind aber natürlich auch in den anderen Versanden und Buchhandlungen erhältlich):

Volker Friebel (2020): Gute Nacht – mit Entspannung und Traumreisen. Edition Blaue Felder, Tübingen.

 

 

 

Volker Friebel (2020): Mit Traumreisen entspannen: Das Haus am See. Edition Blaue Felder, Tübingen.

 

 

 

Volker Friebel (2016): Im Garten der Amseln. Traumreisen für Kinder. Edition Blaue Felder, Tübingen. PapierBuch und eBuch.

 

 

Volker Friebel (2015): Mit Traumreisen durch das Jahr. 60 Entspannungsgeschichten für Kinder. Edition Blaue Felder, Tübingen. PapierBuch und eBuch.

 

 

 

Ein Präsenz-Kurs, in dem wir Menschen, die mit Kindern arbeiten oder arbeiten möchten  Entspannungspädagogik vermitteln: Entspannungspädagogik für Kinder.

Ein Online-Kurs für Eltern mit einer Traumstunde für Kinder, die auf Fantasiereisen aufbaut: Entspannung für Kinder.

 


Hier geht es zur Übersichtsseite Gutenachtgeschichten. Und hier zur Übersichtsseite Fantasiereisen.