Die Dracheninsel

Du steigst mit Mieze vom Wolkenschloss in ein Traumland hinunter, an langsam treibenden Wolken vorbei, Stufe um Stufe. Stell dir vor, wie du mit jeder Stufe ruhiger und freudiger wirst.

Die Wolkentreppe endet am Sandstrand einer Insel, genau vor einem Paar Drachenpranken.

„Hallo, ich heiße Grünenstein“, schnaubt euch der Drache fröhlich an und bläst dir zur Begrüßung ein paar Rauchwölkchen ins Gesicht. Er schlägt mit den winzigen Flügeln und gurrt: „Wenn ihr aus dem Himmel kommt, könnt ihr vielleicht gar fliegen?“

„Nein“, faucht Mieze. Sie hat einen Buckel gemacht. „Und wir wollen es auch nicht lernen!“

„Ich schon“, grollt der Drache sehnsüchtig. „Ich möchte so gern einmal über den Vulkan fliegen, wenn er ausbricht. Aber immer muss ich mir alles vom Strand aus anschauen, weil ich noch so jung bin.“

„Ich bin schon sehr alt und schaue mir jeden Vulkanausbruch am liebsten von ganz weit weg an“, schnurrt Mieze.

„Man hat den besseren Überblick – aber trotzdem …“, sagt Grünenstein. „Kommt, wir gehen zum ,Seeräuberblick’“, grollt er dann, „von dort sieht man alles am besten.“

Ihr schlendert den Strand entlang. Grünenstein scheint hier alle gut zu kennen. Ein paar Vögeln, die nach Muscheln suchen, ruft er vergnügt zu: „Der Drachenwetterdienst meldet: Heute bricht der Vulkan aus!“

„Oh weh, oh weh!“, zetern die Möwen, breiten ihre Schwingen aus und stürzen sich in den Himmel.

Ein Seelöwe sonnt sich am Strand. „Schöne Grüße vom Wetterdienst, Eddi“, winkt Grünenstein ihm zu. „Der Vulkan bricht gleich aus.“ Der Seelöwe reißt die Augen weit auf und stürzt sich entsetzt in die Fluten. Rasch verschwindet er in der offenen See.

Plötzlich bebt die Erde. Ein tiefes Grollen liegt in der Luft, die zu zittern scheint. Grünenstein gluckst. „Der Vulkan, der Vulkan! Und wir sind noch gar nicht am ,Seeräuberblick’!“

„Wir gehen besser zurück“, sagst du zu Mieze.

„Ruhig und still geht’s wie ich will“, hörst du Grünenstein brummen.

,Ein Merkspruch’, denkst du. „Das funktioniert bei einem Vulkan nicht“, sagst du laut. „Merksprüche und Entspannung machen dich selbst ruhiger, aber nicht einen Vulkan! Wenn der ausbricht, kannst du nur möglichst weit weg verschwinden.“

„Ach so“, brummt Grünenstein.

Du siehst, wie sich an der Flanke des Vulkans ein Lavastrom abwärts bewegt. Über dem Berg steht eine Rauchwolke. Du meinst sogar, Feuerzungen zu sehen.

Ein paar Gestalten fliegen über den Krater. Grünenstein winkt ihnen zu. „Das ist Opa Fauchenstein mit seiner Kegelrunde“, strahlt er. „Ach, wie gern wäre ich mit dabei!“ Er wackelt kläglich mit seinen winzigen Flügeln.

„Bis zum nächsten Mal“, verabschiedest du dich. Mieze läuft königlich neben dir her. Der Vulkan ist weit weg, aber man kann nie wissen.

Schon erreicht ihr die Wolkentreppe. Ihr steigt hinauf. Auf halbem Weg zum Wolkenschloss schaust du dich um. Die Rauchwolke über dem Vulkan ist noch größer geworden. Du blickst direkt in den Feuersee des Vulkankraters. Die ausgelaufene Lava hat das Meer erreicht und versinkt zischend in den Fluten. Immer noch fliegen Drachen über die brodelnde Glut.

Du drehst dich wieder zum Wolkenschloss um. Mieze ist schon ein ganzes Stück voraus. Du steigst weiter, Stufe um Stufe. Mit jeder Stufe merkst du, wie du ruhiger wirst.

Im Wolkenschloss legst du dich auf das große blaue Sofa und schließt deine Augen.

 

Da liegst du – ganz ruhig. Kannst du die Ruhe in dir spüren? Die Ruhe ist überall in dir. – Kannst du spüren, wie schwer du bist? Dein ganzer Körper ist schwer, angenehm schwer. – Kannst du spüren, wie warm du bist? Die Wärme strömt durch deinen ganzen Körper. Du bist warm, angenehm warm. – Dein Atem geht ein und aus, ein und aus, ganz ruhig und gleichmäßig, ganz von allein. – Du bist ruhig, schwer und warm – ruhig, schwer und warm. – So liegst du ein Weilchen und ruhst dich aus. Du ruhst dich aus und spürst die neue Kraft tief in dir wachsen.

 

Damit kommt die Geschichte langsam zum Ende. Wenn du bereit bist, reckst und streckst du dich und öffnest die Augen.

 


Das war aus: Volker Friebel (2019): Entspannungsgeschichten vom Wolkenschloss. Edition Blaue Felder, Tübingen. Mit Illustrationen. PapierBuch und eBuch.

Das Buch ist erhältlich in den Buchhandlungen und Versanden. Ein Klick auf das Titelbild führt zu weiteren Infos, einer Vorschau sowie einer Kaufmöglichkeit bei Amazon.

Zur Übersichtsseite Entspannungsgeschichten.