Die Eule wacht

Stell dir eine breite Treppe vor, die immer tiefer führt, durch eine schöne Landschaft  … Geh langsam die Treppe hinab, Stufe um Stufe … Mit jeder Stufe kann die Ruhe in dir größer werden … Du spürst vielleicht schon, wie dein Atem ruhiger wird … Du spürst vielleicht schon die Ruhe in dir wachsen … Die Stufen enden in einem Garten …

 

Die Sonne ist untergegangen. Im Garten wächst nun die Dämmerung … Die Farben der Blumen verblassen langsam in der Dämmerung …

Ein Schmetterling steigt von einer Blume auf und fliegt auf, in den Himmel … Durch den Himmel beginnen Glocken zu läuten, zeigen die vergehende Zeit …

Als die Glocken enden, ist ein Vogel zu hören, der im Birnbaum noch ein paar Töne singt … Bald ist auch der Vogel still … Dann sind da nur noch die kleinen Geräusche der Stille …

Kleine Geräusche, aus den Hecken zum Nachbargarten, wo eine Maus den Eingang in ihren Bau hat …

Kleine Geräusche, aus den Bäumen, wo manchmal ein Luftzug Blätter und Zweige einander berühren lässt …

Kleine Geräusche, aus dem Haus des Gartens, wo eine Türe geht und manchmal leise Stimmen zu hören sind …

Der Garten ist ruhig geworden. Es ist eine gute Ruhe des Friedens, der wachsenden Kraft …

Im Apfelbaum gehen plötzlich zwei kleine Monde auf: Es sind die Augen einer Eule, die sich in die Dämmerung öffnen. Die Eule ist wach geworden …

Die Ruhe in den Augen der Eule ist noch tiefer als die Ruhe des Gartens … Sie ist so tief wie die Ruhe des Himmels …

Die Eule wacht nun über den Garten. Sie lässt seine Ruhe noch größer werden und tiefer …

Die Eule wacht nun über die Gräser des Gartens. Sie lässt ihre Ruhe noch größer werden und tiefer …

Die Eule wacht nun über die Blumen des Gartens. Sie lässt ihre Ruhe noch größer werden und tiefer …

Die Eule wacht nun über Bäume und Haus. Sie lässt ihre Ruhe noch größer werden und tiefer …

Die Eule wacht nun über alle Tiere des Gartens. Sie lässt ihre Ruhe noch größer werden und tiefer … Sie wacht über ihren Frieden … Sie wacht über ihren Schlaf …

Über dem Garten erhebt sich langsam der Mond … Die ersten Sterne erscheinen …

Die Eule sitzt einfach im Baum und wacht über alles, was ist … Sie wacht über den Frieden der Nacht …

Über dem Garten steigt weiter der Mond … Nach und nach erscheinen die Sterne …

Unter dem Apfelbaum liegt eine Traummurmel … In der Traummurmel schimmert der Mond … In der Traummurmel schimmern die Sterne …

Du schließt die Augen und spürst dein weiches Bett unter dir … Wie gut es sich liegt! … Wie wohl du dich in ihm fühlen kannst! …

 

Da liegst du – ganz ruhig. Vielleicht kannst du die Ruhe in dir spüren. Die Ruhe ist überall in dir … Vielleicht kannst du spüren, wie schwer du bist. Dein ganzer Körper ist schwer, angenehm schwer … Vielleicht kannst du spüren, wie warm du bist. Die Wärme strömt durch deinen ganzen Körper. Du bist warm, angenehm warm … Dein Atem geht ein und aus, ein und aus, ganz ruhig und gleichmäßig, ganz von allein … Du bist ruhig, schwer und warm – ruhig, schwer und warm … Die Ruhe trägt dich in die Nacht, hinein in den Schlaf, in freundliche Träume …

 

Vergeben Sie Sterne!

14 4.1

Bisher keine Bewertungen.


Die Traumreise stammt aus dem Buch: Volker Friebel (2020): Volker Friebel (2020): Gute Nacht – mit Entspannung und Traumreisen. Edition Blaue Felder, Tübingen. (Erhältlich im Buchhandel und bei den Versanden.)


Mein Audio-Kanal auf YouTube, neben anderem sind dort auch einige Alben mit Fantasiereisen zur guten Nacht (die beiden Alben Gute Nacht mit Entspannung und Traumreisen 1 und 2) sowie Instrumentalmusik für Kinder zum Einschlafen (das Album Am Mondsee): https://www.youtube.com/channel/UCa9r52JGr9BVzUg6PTWFFAg/playlists


Ein Präsenz-Kurs, in dem wir Menschen, die mit Kindern arbeiten oder arbeiten möchten  Entspannungspädagogik vermitteln: Entspannungspädagogik für Kinder.

Ein Online-Kurs für Eltern mit einer Traumstunde für Kinder, die auf Fantasiereisen aufbaut: Entspannung für Kinder.

 


Hier geht es zur Übersichtsseite Gutenachtgeschichten. Und hier zur Übersichtsseite Fantasiereisen.